Kurhausstrasse 11a · 97688 Bad Kissingen · TEL. (0) 971 7273-0 · FAX. (0) 971 7273-74
Name Anz. Erw. Zimmertyp
E-Mail Anz. Kind. Nachricht an uns
Anreise Alter Kind.
Abreise Tel. Rückr.
Hotel Weisses Haus Bad Kissingen

Geschichte der Stadt Bad Kissingen


Zu den bedeutenden Gebäuden der Stadt gehört das Alte Rathaus, ein Renaissance-Bau aus dem Jahr 1577. Zwischen 1838 und 1913 entstanden rund um den heutigen Kurgarten durch Friedrich von Gärtner der Arkadenbau und nach Plänen von Max Littmann die Wandelhalle und die Brunnenhalle. Ein weiteres bemerkenswertes Gebäude ist der Regentenbau, der von Balthasar Neumann errichtet wurde. Von Littmann stammt auch das bereits 1905 fertiggestellte Jugendstil-Kurtheater. Oft vergessen wird das Bahnhofsgebäude mit seiner klassizisierten Neurenaissance-Fassade, das 1874 unter der Leitung von Friedrich Bürklein fertiggestellt wurde. Des Weiteren thront die um 1180 entstandene Burgruine Bodenlaube im Stadtteil Reiterswiesen über der Stadt.

Rakoczy Fest

Das Rakoczy-Fest ist das größte Stadtfest in Kissingen. Es findet seit 1950 jährlich am letzten Juliwochenende statt und dauert drei Tage. Die Stadt feiert während dieses Festes ihre historische Vergangenheit, in der eine Vielzahl prominenter Kurgäste wie Kaisern Sissi, König Ludwig I von Bayern, Kaiserin Katharina die Große von Russland oder Reichskanzler Otto von Bismarck eine Rolle spielten Das Rakoczy -Fest ist, wie die Rakoczy i-Quelle (die bekannteste Heilquelle in Bad Kissingen), nach Fürst Rakoczy , einem ungarischen Freiheitskämpfer, benannt. Dieser genoss zur Zeit der Entdeckung der Quelle durch den berühmten Architekten Balthasar Neumann und den örtlichen Apotheker Georg Anthon Boxberger eine gewisse Popularität. Dies führte dazu, dass die Quelle nach Rakoczy benannt wurde, obwohl dieser nie in Bad Kissingen zu Besuch war.

Das Fest ist einerseits ein Stadtfest mit Musik in der ganzen Innenstadt, zu dem weggezogene Bad Kissinger regelmäßig zurückkommen; andererseits wird die historische Vergangenheit des Kurorts gefeiert. Zu diesem Fest, das jedes Jahr am letzten Wochenende im Juli stattfindet, verkleiden sich Kissinger Bürger als historische Persönlichkeiten aus der Vergangenheit der Stadt. So treten sie sowohl am Samstag auf dem Rakoczy -Ball, als auch am Sonntag auf dem großen Festumzug auf. Hier gibt es sowohl einen Darsteller für jeden historischen Kurgast, der in Bad Kissingen geweilt hat, als auch für den Fürsten Rakoczy, nach dem das Fest benannt ist.
Es gibt ansonsten noch zahlreiche Attraktionen wie das Ballonglühen im Luitpoldpark oder das Anzünden vieler Kerzen auf der Saale ("Die Saale brennt"). Den Abschluss des Festes bildet ein traditionelles Feuerwerk.

Spielbank mitten im Luitpoldpark.

Roulette und Black Jack haben eine lange Tradition im Staatsbad Bad Kissingen. Schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts erfreute sich das Roulette-Spiel in Bad Kissingen großer Beliebtheit. Noch heute kann man in der Bayer. Spielbank Bad Kissingen einen alten Roulette-Kessel aus der Zeit um 1839 bewundern. In einer Symbiose aus alt und neu kamm mit der Fertigstellung des Umbaus frischer Wind in das Denkmal geschützte Gebäude. Die Besucher erwartet jetzt vor allem im Foyer ein spannendes Raumerlebnis. Die Attraktivität des Casinos hat enorm zugenommen. So wurden die beiden Spielsäle um interessante Angebote erweitert. Im Kleinen Spiel wurde die Automatenzahl von 80 auf 97 modernste Geräte aufgestockt.

Von unserem Hotel sind es nur ein paar Schritte über die geschwungene Saale-Brücke bis zum Casino.

Geschichte in Kurzform

Bad Kissingen ist eine Stadt mit über 1.200 Jahren bewegter Geschichte. Seit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 801 bis heute hat Bad Kissingen, wie viele andere Städte auch seine eigene Geschichte erlebt und erfahren.

Lesen Sie kurze chronologische Auszüge aus der Stadtgeschichte.

Erstmalige Erwähnung bis zum 18. Jahrhundert

801 Kissingen wird unter Bezeichnung "chizziche" erstmals erwähnt.
823 Erster Nachweis von Salzquellen im Bereich der Siedlung Kissingen.
1220 Der Minnesänger Otto von Botenlauben, aus dem Geschlecht der Henneberger, nimmt mit seiner Gemahlin Beatrix seinen ständigen Wohnsitz auf der Burg bei Kissingen.
1279 für Kissingen wird erstmals die Bezeichnung "oppidum" (Stadt) verwendet.
1520 Der erste namentlich nachweisbare Kurgast war Dietrich von Thüngen.
1565 Dr. Thomas Erastus, der erste uns bekannte Arzt, der Kissingen persönlich kannte, empfiehlt die Heilkraft des Kissinger Sauerbrunnens (Maxbrunnen) für regelmäßigen Kurbesuch.
1577 entsteht das Renaissance-Rathaus auf dem Marktplatz.
1589 erscheint die erste ausschließlich Kissingen gewidmete wissenschaftliche Untersuchung von Johann Wittich, dem Leibarzt des Grafen von Schwarzburg.
1595 "Seit einiger Zeit"macht Fürstbischof Julius von Echter vom Kissinger Sauerbrunnen Gebrauch und veranlasst die Neufassung der Quellen. Erste Beschreibung der Kissinger Heilquelle durch den holländischen Arzt Dr. G. Steegh.
1645 verteidigt sich die Stadt, der Sage nach unter Peter Heil, erfolgreich gegen die Schweden.
1709 errichtet Johann Dientzenhofer für Christoph Heußlein von Eußenheim einen Adelssitz, das spätere "neue" Rathaus.
1710 gründet Georg Anton Boxberger die 1. Apotheke.
1737 Verlegung des Saalebettes zur Sicherung der Quellen vor Überschwemmung, dabei Wiederentdeckung des alten Badbrunnens "Rakoczy", durch Balthasar Neumann und Georg Anton Boxberger.
1738-1744 Ausbau des Kurgartens und Vollendung des ersten Kurhauses unter Balthasar Neumann.
1747 Eine Bad-, Trink- und Heilbrunnenordnung wird herausgegeben.
1752 Erstmals taucht in einem Bericht Balthasar Neumanns an den Fürstbischof Philipp Karl von Greiffenclau für den neuen Brunnen der Name "Ragozi" und für den alten scharfen Brunnen der Name "Pandur" auf.
1764 erfolgte die Tiefbohrung und Neufassung einer Mineralquelle bei Hausen. Später Schönbornsprudel genannt.
1767-1772 entsteht die Obere Saline. Hier wohnten mehrmals Fürstbischöfe, Bismarck und auch die deutsche Kaiserin Auguste Viktoria.
1772-1775 Neubau der Jakobuskirche (älteste Bauteile aus dem 14. Jahrhundert).
Hotel Weisses Haus Bad Kissingen Unterfranken Bayern